Die besten Avocado Rezepte

Gefüllte Paprika mit Bulgur und Feta

Gefüllte Paprika mit Bulgur und Feta

Heute gibt es einen Klassiker aus der mediterranen Küche: Gefüllte Paprika. Paprika kann man ja so ziemlich mit allem füllen. Ob mit Hackfleisch, Couscous oder Reis – der Fantasie sind dabei eigentlich keine Grenzen gesetzt. Wir haben hier eine vegetarische Variante mit Bulgur für euch.

Falls ihr Bulgur noch nicht kennt? Das ist Weizenschrot und besonders in der orientalischen Küche sehr beliebt. Nicht zu unrecht wird Bulgur auch in Deutschland immer beliebter –  es enthält viele Nährstoffe wie beispielsweise verschiedene B-Vitamine, Vitamin E sowie die Mineralstoffe Kalzium und Magnesium.

Aber jetzt solls erst mal mit dem Rezept losgehen. Die Mengenangaben reichen für 2 Portionen, also 4 gefüllte Paprikahälften.

Zutaten

  • 2 Paprikaschoten
  • 1 kleine Tasse Bulgur
  • 1 rote Zwiebel
  • 5 kleine Pilze (ca. 100-150 g.)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • eine Hand voll Kirschtomaten oder eine Fleischtomate
  • 1/2 Fetakäse
  • 1 Avocado
  • etwas Limettensaft
  • ca. 3 EL Olivenöl
  • etwas frische oder gefrorene Petersilie
  • getrockneten Thymian und Basilikum
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zuerst heizt ihr den Ofen auf 200 Grad vor. Dann schneidet ihr die Paprikaschoten in 2 Hälften und entfernt den Strunk und die Kerne. Die Hälften legt ihr mit der Schnittseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bleck und beträufelt sie leicht mit Olivenöl. Diese kommen dann für ca. 20 Minuten in den Ofen.

Nun kann es mit der Füllung weiter gehen. Dazu hackt ihr die Zwiebel in kleine Stücke und schneidet die Pilze einmal lägst und dann in Scheiben. In einer Pfanne erhitzt ihr etwas Öl und gebt dann zuerst die Zwiebel und dann die Pilze hinein. Dreht die Hitze runter und dünstet das Gemüse etwas an. Wenn die Pilze schon etwas eingegangen sind, presst ihr die Knoblauchzehe in die Pfanne und gebt den Bulgur dazu. Diesen müsst ihr mit der doppelten Menge an Wasser aufkochen – gebt also 2 kleine Tassen Wasser dazu. Das ganze muss dann noch ca. 10 Minuten köcheln, bis der Bulgur gar ist. Schaut zwischendurch nach, ob ich ggf. noch etwas Wasser nachgießen müsst.

In der Zwischenzeit schneidet ihr den Fetakäse, die Tomaten und die Frühlingszwiebeln in kleine Stücke. Diese gebt ihr zu der Bulgurpfanne und lasst das Ganze noch ca. 3 Minuten warm werden. Würzt die Paprikafüllung mit Salz, Pfeffer, Thymian, Basilikum und Petersilie.

… und was wäre ein Rezept auf Avocadorable ohne Avocado? Unmöglich! Daher kommt jetzt unsere Lieblingszutat zum Einsatz. Schneidet eine Avocado in 2 Hälften, entfernt den Kern und die Schale und zerdrückt das Fruchtfleisch mit einer Gabel. Dann beträufelt ihr es mit etwas Limettensaft und würzt die Mischung mit Salz und Pfeffer.

Inzwischen müssten auch die Paprikahälften fertig sein. Nehmt sie aus den Ofen und bestreicht das Innere der Hälften mit der Avocadocreme. Darauf gebt ihr dann die Bulgurmischung. Zum Schluss noch etwas Petersilie oben drauf – und fertig ist die gefüllte Paprika mit Bulgur! Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen.

Für den passenden Nachtisch schaut euch gerne unseren Schoko-Avocadokuchen an.

Eure Louisa und Maike



28 thoughts on “Gefüllte Paprika mit Bulgur und Feta”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*